Gellert Ensemble

 

 

 

 

„Ein Format das dringend nötig ist!“ – so ermutigt Ton Koopman die Arbeit dieses Ensembles. Junge BarockmusikerInnen aus Mitteldeutschland finden sich projektweise seit 2015 unter der musikalischen Leitung von Andreas Mitschke und dem Management von kultur_nah zusammen, um historische Aufführungspraxis auf höchstem Niveau zu realisieren und dabei mit ihrer Spielfreude zu begeistern.

Auftakt und vielversprechender Glanzpunkt der musikalischen Arbeit bildeten Konzerte u.a. im Leipziger Gewandhaus, zum Reformationsjubiläums 2017 in Wittenberg und eine glanzvolle Johannespassion mit dem Ensemble amarcord.

Durch den Kontakt und Austausch mit Forschungsstellen wie dem Bach-Archiv Leipzig wird dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand dabei Rechnung getragen. Kernrepertoire des Ensembles bilden Werke mitteldeutscher Komponisten. Dieses reiche kulturelle Erbe auf höchstem Niveau lebendig zu halten und durch Einspielungen und Auftritte zu präsentieren, ist erklärtes Ziel des Gellert Ensembles. Der Fokus liegt aktuell auf Einspielungen und Aufführungen von Werken Georg Philipp Telemanns, Gottlob Harrers und Georg Anton Bendas.

Für den Reformationstag 2018 wurde das Ensemble seitens der Leipziger Thomaskirche zu einer Aufführung des Messiah von Georg Friedrich Händel eingeladen und brachte dabei erstmals in Deutschland die neu im Verlag Breitkopf & Härtel erschienene kritische Neuausgabe, herausgegeben von Malcolm Bruno, zur Aufführung. Dieses Konzert wurde vom Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und im Dezember 2018 ausgestrahlt.

Im November 2019 präsentierte das Ensemble den Erstdruck des Requiem c-Moll von Francesco Durante ebenfalls in der Leipziger Thomaskirche.

Für 2022 wurde das Gellert Ensemble zu Konzerten beim Deutschen Chorfest, dem MDR Musiksommer, dem Lausitzer Musiksommer und zu einer Konzertreise nach Gdańsk, Vilnius und Berlin eingeladen. Zudem wird eine Konzertproduktion für arte TV anlässlich des 300. Geburtstags von Georg Anton Benda erwartet.

Chor und Orchester stehen unter der musikalischen Leitung von Andreas Mitschke

und dem Management von kultur_nah.

AKTUELL:

„Passionsmusiken in Leipzig nach 1750“ – Passionsoratorium von Gottlob Harrer

 

 

 

LVZ 18_3_24 Gellert Ensemble

VORSCHAU:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CD – Veröffentlichung:  Johann Christoph Friedrich Bach BR-JCFB D 6a

“Die Auferweckung des Lazarus”

Oratorium auf ein Libretto von Johann Gottfried Herder

GENUIN 2022 classics, Leipzig, Germany LC 12029 GEN 22802

Gellert Ensemble, Andreas Mitschke

Preis: 20 EUR

Weitere Informationen zum Gellert Ensemble erhalten Sie unter http://www.gellertensemble.de

AUDIO

16.03.2024

Vorabgespräch bei MDR Klassik zu unserer Aufführung von Gottlob Harrers Passionsoratorium mit André Sittner für MDR KLASSIK

https://www.gellertensemble.de/

25.03.2023

André Sittner für MDR Kultur_Wiederentdeckung Das Gellert Ensemble führt Rolle-Oratorium auf.

Porträt: Gellert Ensemble von Andrè Sittner (MDR KULTUR)

 

 

 

Informationen: HIER